Haus des Meeres

Das ist nicht das Ungeheuer von Loch Ness. Es ist die Muräne im Haus des Meeres, die sichtlich einen schlechten Tag hatte. (Für mich einen Guten ;) )

Das Haus des Meeres hat sich in den letzten Jahren vorbildlich gemausert. Ich kann mich noch an meine Kindheit erinnern. Schlechte Luft, viele Terrarien, aber klein für die Tiere und dann dieser etwas bedrückende Bunker. Heute eine vorbildliche Institution. Die Tiere haben mehr Platz, Es wurde und wird alles umgebaut. Kinder lernen, warum Meerestiere schützen wichtig ist und warum der Mensch auf keinen Fall den Hai ausrotten darf. Er stirbt sonst selbst. Doch ich möchte nicht zu viel vorwegnehmen. Selber hingehen und einen Tag im Haus des Meeres verbringen ist am Besten. 

 

Die riesige Dachterrasse mit Cafe und Restaurant lädt zum verweilen und Aussicht genießen ein. Das Hammerhai Aquarium direkt darunter bringt einen zum Staunen. Das Regenwald Abteil mit frei herumlaufenden Äffchen und Vögeln ließ ebenso mein Herz schneller klopfen.

 

Doch seht selst auf einen kleinen Rundgang im Haus des Meeres. 

Ausflugstipps wien umgebung. ausflüge nö, family, familienausflüge, fotos, fotograf,
Ein Foto aus dem Hause des Meeres, welches man als Handy Hinergrund verwenden könnte :)))

 

 

 

Das man bei Tieren ausschließlich ohne Blitz und Geräusche fotografiert, sollte eigentlich selbstverständlich sein, doch leider nein. 

 

Der heutige Mensch hat oft den Bezug zur Natur verloren. Also Bitte Blitz weg, nicht an die Scheiben klopfen und beobachten. So lernt ihr und seht genug. Es gibt auch einen Plan im Internet wo man nachlesen kann an welchem Tag welches Tier gefüttert wird. 

 

Ich finde dieses Bild hier eignet sich richtig als Handy Hintergrund und erzeugt Urlaubs Feeling. Nicht wahr? :)

 

Wer sich richtig viel Zeit nimmt und vor die Aquarien setzt, wird tolle Momente mit den Tieren erleben. 

 

 

Haie im Haus des Meeres in Wien
Haie im Haus des Meeres in Wien

Der spannende Blick vom Fahrstuhl nach oben in den 9. Stock. Wir fuhren zuerst hinauf und ab dem 11ten Stock geht es los. Die Terrasse wird noch neu gebaut, der Ausblick ist schon phänomenal. Begrüßt wird man von einem fröhlichen Bewohner des Tropenhauses. 

 

Übrigens, meine Idee am Plafon des Fahrstuhl Schachtes ein Graffiti von einem Hai mit offenem Maul anzubringen, stieß auf Begeisterung :)

Von oben nach unten kann man sich am besten durcharbeiten. Leider verabsäumte ich irgendwie den Halbstock mit dem Krokodil, ich sah es nur von oben. Scheinbar bin ich im Tropenhaus versumpert, aber es war ein super Ausflug. Beste Besuchszeit wer kann, während der Woche am Vormittag. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Ingrid Beer (Mittwoch, 25 September 2019 20:46)

    wirklich interessant, tolle Bilder

PLEASE FOLLOW ME

verenasupduck, verena supduck, blogger, influencer, austrian blogger, bloggerin, standuppaddeln, ausflüge, ausflug, fotoblogger, reisen, sport, sportsgirl, fitness, tour, travel, travelblogger, outdoor, supgirl, sup, standuppaddeling, vienna, gesundheit,


YOUTUBE VIDEOS!!!!




Ein typisches SupDuck Video