Das schöne Brünn ist durchaus einen Auslug wert. Ich besuchte es bisher ausschließlich im Winter und auch da hat es seinen Charm. Der Spiegelberg mit seiner Burg, die Altstadt, der Dom und einige Besonderheiten
Der Baustil von Grafenegg muss einem gefallen oder auch nicht. Meins ist es nicht ganz, trotzdem zahlt sich ein Besuch aus, denn der Schlosspar ist ganz nett und bietet auch in der kalten Jahreszeit eine nette kleine Runde an Bewegung
2X innerhalb von 10 Jahren habe ich es probiert, den legendären Blick auf die Wachau von der Buschandelwand zu bekommen. Tja was soll man sagen, es gibt Dinge die kann der Mensch nicht beinflussen. Das Wetter zb. Warum sich aber eine Besteigung auch im Nebel dennoch lohnt, seht ihr hier
Die Höllenbahn. Ein Kleinod österreichischer Lokalbahnen, das von einem freiwilligen Verein tapfer gegen den Unwillen des Staates aufrecht erhalten und kultiviert wird. Potential für den Tourismus wäre enorm, sieht scheinbar keiner. Die Strecke ist zu jederzeit wunderbar. Reichenau bis Hirschwang, vorbei an den Villen, die einst Kaisers und wohlhabendes Volk bewohnten. Ich suchte mir den Herbst für die Befahrung aus. Hier seht ihr warum :)
Beim Tiergarten Schönbrunn brauche ich wohl nicht viel erklären. Der älteste Tiergarten der Welt. Modernst entwickelt, bietet Spaß für einen ausgefüllten Tag. Voraussetzung man kann es sich leisten.
Eine herbstliche Rundreise durch das Thaya Tal, die Ruine Hardegg, die Stadt/Ruine Vranov in Tschechien und Schöngrabern mit der weltberühmten Kirche im Weinviertel.
Die Hundemesse Tulln ist für alle Hundefreunde ein wahres Vergnügen. So viele vierbeinige Freunde auf einem Haufen habe ich noch nie gesehen. Mit meiner Kamera bewaffnet habe ich eine Hundegalerie erstellt. Viel Spaß!
Der Star Wars Day im Böhmischen Prater. die 501st Austrian Garrison. Ein tolles Erlebnis. Ein geiler Umzug und eine wirklich tolle Lichterschwertshow. Mit sagenhafter Choreografie.
Ich war völlig begeistert! Der Bärenwald in Arbesbach ist wirklich einen Ausflug wert! Wenn die Bären schlecht aufgelegt ist, sieht man halt nicht so viel, aber ich hatte Glück. Badetag war bei Familie Petz angesagt und ich hab sie mit meiner Kamera begleitet.
Das Stift Herzogenburg ist auch immer wieder Ziel (meist im vorbeifahren) um einmal zu verweilen oder eine Stiftsführung zu machen. Ein wunderbar sympathischer Ort, an dem man sich sofort wohl fühlt. Das Stift nahe St. Pölten oder Krems, lädt zum verweilen, zum einkehren oder auch nur kurz zum Besinnen ein. Hier könnt ihr einen kleinen Rundgang mit mir machen

Mehr anzeigen